Story

5 Ausflugstipps im Oktober für junge Entdecker

Wir haben 5 Ausflugstipps für junge Entdecker für Sie zusammengestellt. Das Motto heisst: Spass mit der ganzen Familie. Lassen Sie sich von unseren Herbst-Ausflugtipps für den Oktober inspirieren.

TIPP 1: SPIELEN UND BRÄTELN MIT WEITSICHT

Das erste Highlight für die Kids gibt es direkt zu Beginn dieses Ausflugs: In weniger als 5 Minuten bringt einem die moderne Luftseilbahn von Lungern auf den Turren. Oben angekommen, lädt der grosse Spielplatz «Turren Dörfli» zum Toben ein. Direkt daneben können die Eltern währenddessen ein Cappuccino bei herrlicher Aussicht geniessen. Das Spielen und Toben macht hungrig und durstig. In nur 5 Minuten führt der kinderwagentaugliche Weg zur grossen Feuerstelle auf dem Turrengrat, wo die Kids ihre Wurst und das Schlangenbrot selbst bräteln können. Und vielleicht gibt es zum Dessert noch Marshmallows oder dann später eine Glace im Restaurant.

Hinweis: Die Herbstsaison der Lungern-Turren-Bahn dauert noch bis am 1. November 2021. Wintersaisonstart ist am 17. Dezember 2021.


TIPP 2: RÄTSELSPASS FÜR DIE GANZE FAMILIE

Niklaus von Flüe (1417 – 1487) und seine Frau Dorothee Wyss bewegen und berühren Menschen bis heute in ihrem Innersten. Der Rätselpfad «Mission Klaus» bietet Gelegenheit, ihre Botschaften und den Wallfahrtsort Flüeli-Ranft sinnlich und spielerisch neu zu entdecken.

Der Rätselpfad «Mission Klaus» ist für Menschen jeden Alters, die gerne knifflige Aufgaben lösen und draussen unterwegs sind. Einzige Voraussetzung ist ein Smartphone mit mobilem Internet und QR-Code-Reader-App. Besonders junge Menschen freuen sich darüber, ihr Smartphone als Unterstützung einzusetzen. Ideal also für einen Familienausflug von 2 bis 3 Stunden.

Zehn digitale und analoge Posten gilt es zu knacken. Dabei müssen Gegenstände ertastet, Dominosteine aneinandergereiht, Zahlencodes geknackt und Koordinaten eingestellt werden. Wer stellt das Fernrohr in die richtige Position und entdeckt das nächste Ziel? Auf den Spuren von Niklaus von Flüe und Dorothee Wyss darf ein Besuch im Geburtshaus wie auch im Wohnhaus, wo Niklaus und Dorothee mit den zehn Kindern lebten, nicht fehlen. Ob die Rätselspuren auch in den Ranft führen, wo sich Niklaus als Einsiedler Bruder Klaus niederliess und 20 Jahre lang betete, fastete und nachdachte – das gilt es selbst zu entdecken.

Hinweis: Das Geburts- und Wohnhaus sind noch bis Ende Oktober offen.


TIPP 3: «SCHIFF AHOI!» MIT KAPITÄN ZINSLI

Der Spielplatz Kapitän Zinsli in Sarnen ist ein wahres Kinderparadies. Wer Schiffe entern und die Gegend unsicher machen will, ist auf dem Piratenschiff genau richtig. Gleich daneben entstehen mit Hilfe des Sandaufzugs und der grossen Wasserpumpe kreative Bauprojekte (Reservekleidung nicht vergessen). ABER ACHTUNG… mit dem grossen Angebot an Schaukeln, Tunnels und anderen Spielgeräten könnte der Aufenthalt auch einmal etwas länger dauern. Da kommen die Picknicktische, Sitzgelegenheiten und Schattenplätze für eine kurze Pause zum Ausruhen und Stärken gelegen, bevor die Entdeckungsreise weitergeht. Und wer möchte, verlängert den Tagesausflug noch mit einer Rundfahrt auf dem Sarnersee mit dem Motorschiff Seestern.

Hinweis: Das Motorschiff Seestern fährt fahrplanmässig noch bis Ende Oktober.


TIPP 4: NEU PUMPTRACK - VORWÄRTSKOMMEN, GANZ OHNE ZU PEDALEN

Pumptrack, das bedeutet vor allem Spass. Der Rundkurs (Track) mit seinen Wellen, Kurven und Sprüngen ist in einer Endlosschleife angelegt. Hier gilt es, durch schwungvolle Auf- und Ab-Bewegungen – dem sogenannten «Pumpen» – mit seinem Bike Geschwindigkeit zu generieren, ohne dabei zu pedalieren oder anzuschieben. Es sind auch andere Rollsportgeräte wie Kickboards, Skateboards oder Inline Skates willkommen. Der Pumptrack in Giswil ist der neue aktive Bewegungsort im Sarneraatal. Spass und Bewegung für Jung und Alt, Gross und Klein garantiert.


TIPP 5: KLETTERSPASS

Im discOWer Seilpark Melchsee-Frutt fliegen die grösseren Kids von Baumwipfel zu Baumwipfel oder über Bäche, und balancieren auf Hängebrücken. Sechs Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsgraden bieten für alle den richtigen Kick. Mutige wagen sogar den 12-Meter Pendelsprung. Spezielle Vorkenntnisse sind für einen Besuch im Seilpark Melchsee-Frutt nicht erforderlich. Nach einer kurzen Instruktion und einem Schulungsparcours kannst du auch schon starten. Kinder können den Parcours ab 6 Jahren (mind. 120 cm Körpergrösse) absolvieren.

Der Pfideripark, ein Kinderseilpark mit drei verschiedenen Parcours, macht auch Kinder ab 4 Jahren zu unerschrockenen Abenteurern. Die Kleinen klettern hier wie eine Spinne übers Netz oder fliegen wie die Bartgeier zwischen den Bäumen. Die «Pfideris» müssen von einer erwachsenen Person vom Boden aus begleitet werden.

Hinweis: Der Seilpark ist im Oktober jeweils am Wochenende von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info